Projektname:

Lebensqualität und Sicherheit

Projektbeschreibung

Stadtteilsanierung

Neubauten Frankenvorstadt
Neu entstandene Wohnhäuser in der Frankenvorstadt

Das Grau in Grau gehört der Vergangenheit an. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft, die Wohnungsbaugenossenschaften und viele Hauseigentümer haben in den vergangenen Jahren investiert, um den Lebensstandard unter anderem in Knieper Nord und Knieper West anzuheben. Weitere Stadtteile, wie die Frankenvorstadt und Andershof, ziehen nach. Teil des Sanierungskonzeptes sind nun ebenfalls die Tribseer Vorstadt und Knieper sowie Grünhufe. Hier ist noch sehr viel Handlungsbedarf. Die Verschmutzung, gerade in unseren Wohngebieten, ist an einigen Stellen unerträglich geworden. Nachdem die Unterstützung durch sogenannte Ein-Euro-Jobs hier nicht mehr möglich ist, habe ich mich für eine Lösung eingesetzt, bei der wir jetzt und in Zukunft auf diesen Flächen regelmäßig 10 zusätzliche vollbeschäftigte Arbeitskräfte haben, die für Sauberkeit gerade in unseren Wohngebieten sorgen.

Ich arbeite intensiv daran, dass das Gesamtbild der Stadt stimmt und die Lebensqualität in unserer schönen Heimatstadt noch besser wird.

Unser Ostseeküstenradweg

Unser Ostseeküstenradweg
Eröffnung des Ostseeküstenradweges von Parow bis Devin

Im vergangenen Jahr konnte unser Radwanderweg entlang der Ostseeküste von Parow bis Devin vollständig freigegeben werden. Stralsunder und Gäste genießen die Touren entlang des Ufers. Ziel ist es, den Weg in den nächsten Jahren bis Greifswald fortzuführen.

Unser Strandbad

Unser Strandbad
Ausspannen an den Stränden unserer Hansestadt

Zu einer attraktiven Stadt an der Ostsee gehört auch ein schöner Strand. Dieser Traum der Stralsunder ging 2011 in Erfüllung. Durch den Rückbau der alten Stahlspundwand und umfangreiche Aufspülungen mit feinstem Sand ist hier ein toller, 450 Meter langer und naturnaher Strand entstanden. Sitzstufen, Bänke, ein Kinderspielplatz und Strandkörbe laden zum Entspannen ein. Ein neues Funktionsgebäude beherbergt Toiletten und ein Bistro. Wie sehr sich diese Investition gelohnt hat, ist anhand der hohen Besucherzahlen im vergangenen Sommer besonders deutlich geworden.

Der zweite Bauabschnitt muss nun angegangen werden. Den Auftakt dazu bildet das neue Gebäude unserer Rettungsschwimmer. Ziel ist es, einen neuen Erholungs-, Spiel-, Sport- und Freizeitbereich zu schaffen. Dabei soll auch ein neuer Steg entstehen sowie die Spundwand saniert werden.

Unsere Stadtteiche

Unsere Stadtteiche
Die Stralsunder Stadtteiche sind ein wichtiges Naherholungsgebiet

Wer einmal vom Turm der Marienkirche auf unsere Hansestadt geschaut hat, dem fallen vor allem die schönen Teiche auf, die unsere historische Altstadt umschließen. Eine solche Besonderheit können nur wenige Städte aufweisen. Aber die Stadtteiche müssen auch unterhalten werden. Ein gelungener Beitrag dazu ist die naturnahe Gestaltung des Mühlgrabens, der wieder eine geschwungene Trasse erhielt. Die Sanierung des Durchlassbauwerks Hoher Graben und der Neubau des Wehres am Ablauf des Voigdehäger Teiches führten zu einer Erhöhung der Durchflussmenge und damit zu einer Verbesserung der Wasserqualität in den Stadtteichen. Mit der Bepflanzung des Gewässerrandstreifens am Voigdehäger Teich werden Sediment- und Nährstoffeinträge durch Erosion unterbunden. Auch für die kommenden Jahre sind mehrere Maßnahmen zur Aufwertung der städtischen Teiche geplant.